Warum im CHEMPARK ausbilden lassen?

Der CHEMPARK-Manager und -Betreiber CURRENTA bildet in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen über 2.200 junge Menschen aus – unter anderem für Bayer, Covestro, Lanxess, Tectrion, die Ausbildungsinitiative Rheinland und für den eigenen Bedarf. Das Besondere: Die Ausbildung findet in einem trialen System statt und unterscheidet sich im Aufbau somit von vielen anderen Ausbildungen.

Unterwegs ‚auf Strecke‘

Tim Sebastian Sonntag ist 17 Jahre alt und hat gerade eine sehr wichtige Entscheidung getroffen: die Wahl seines Ausbildungsberufs, Eisenbahner. Tim begeistert sich seit Jahren für die Schienenfahrzeuge und war schon als Jugendlicher gerne mit seiner Modelleisenbahn „auf Strecke“ unterwegs. Jetzt geht für ihn ein Traum in Erfüllung: Seit dem 1. August 2020 ist er Auszubildender zum „Eisenbahner im Betriebsdienst“ bei der Chemion Logistik GmbH.

Selbstbestimmt, digital und krisensicher

Expertenschätzungen zufolge fallen in diesem Jahr coronabedingt bundesweit rund 45.000 Ausbildungsplätze weg. Viele Azubis werden von ihren Ausbildungsbetrieben nicht wie gewohnt übernommen. Auch für das kommende Jahr sind die Aussichten trüb. Nicht so im CHEMPARK: Hier gibt es nach wie vor ein vielfältiges Angebot gut entlohnter Ausbildungsplätze mit hervorragenden Zukunftsaussichten.

Gute Aussichten mit studienintegrierter Ausbildung im CHEMPARK

Die dualen Wirtschaftsinformatikstudenten der Tectrion sind mitten im Prüfungsstress: Der Abschluss ihrer studienintegrierten Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung ist in greifbarer Nähe. Was es braucht, um als Wirtschafts- und Fachinformatiker nach Ausbildung und Studium erfolgreich in den Job zu starten, und wie das bei Tectrion aussieht, zeigt der Erfahrungsbericht von Jörg Nelissen, Florian Blombach und Ausbilder Marcel Roos.

Entdeckerfreude „am Abzug“

Annika Altena ist angehende Chemielaborantin und im zweiten Ausbildungsjahr. Annika macht Chemie einen Riesenspaß – deshalb gibt sie am Abzug auch so richtig „Gas“. Am Abzug? – Na, klar. Zu jedem guten Labor gehört auch ein entsprechender Abzug. Das ist ein Laborarbeitsplatz wie eine Art großer Glaskasten mit Tischplatte und Abzugshaube, kurz: Abzug …

Ausbildung im CHEMPARK

Der CHEMPARK ist der größte Ausbilder der Region: Von A wie Automatisierungselektroniker/in über Chemikant/in und Laborant/in bis Z wie Zerspanungsmechaniker/in. An den Standorten Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen können Jugendliche einen von über 20 Berufen erlernen. Der CHEMPARK-Manager und -Betreiber CURRENTA bildet hier über 2.200 junge Menschen aus – unter anderem für Bayer, Covestro, Lanxess, Tectrion, die Ausbildungsinitiative Rheinland und für den eigenen Bedarf. Somit starten bis zu 800 Nachwuchsfachkräfte in 2021 ihre Ausbildung im naturwissenschaftlichen, technischen oder kaufmännischen Bereich.

Nach oben