Wir stehen zusammen – aber mit Abstand.
#Verantwortung #FlattenTheCurve #Covid19 #BleibenSieGesund

Lars Friedrich
Leiter CHEMPARK

Liebe Nachbarn,

am liebsten würde ich in diesem Vorwort über die Vorweihnachtszeit schreiben, über ein erfolgreiches Jahr, das zu Ende geht und ein spannendes neues, das bereits seine Schatten wirft. Aber 2020 ist nun mal kein Jahr wie jedes andere. Und so wird auch dieses Weihnachtsfest wie kein anderes zuvor.

Mit Blick auf das Infektionsgeschehen ist mein wichtigstes Anliegen jedoch eine eindringliche Bitte an Sie: Halten Sie sich an die Hygienevorschriften. Gesundheit geht vor. Gegenseitige Rücksichtnahme ist derzeit der einzige Weg, um mit und trotz der allgegenwärtigen Gefahr unserem Alltag nachzugehen.

Mein herzlicher Dank gilt all jenen, die dies- und jenseits der Werktore dafür gesorgt haben, dass wir als Unternehmen und Gesellschaft bisher so robust und solidarisch durch die Coronakrise gekommen sind. Und das sind neben den Entscheidern eben vor allem die Menschen, die den Laden am Laufen halten. Egal ob im Krankenhaus, an der Kasse im Supermarkt oder im Schichtdienst bei uns im CHEMPARK: DANKE!

Auch diese CHEMPUNKT-Ausgabe zeigt wieder einmal, wie vielfältig die Tätigkeitsfelder in unseren Standorten sind – und welche Chancen sich dort vor allem für junge Menschen, die gerade ins Berufsleben starten, bieten. Wir bleiben bei der digitalen Veröffentlichung – auch, weil sich hier ganz andere Möglichkeiten der cross-medialen Aufbereitung von Themen bieten.

Viel Spaß beim Lesen – und ein schönes Weihnachtsfest – in der Hoffnung, dass das Weihnachtsfest 2021 wieder so stattfinden kann, wie wir es bisher kannten.

Ihr Lars Friedrich

Ausbildung im CHEMPARK

Der CHEMPARK ist der größte Ausbilder der Region: Von A wie Automatisierungselektroniker/in über Chemikant/in und Laborant/in bis Z wie Zerspanungsmechaniker/in. An den Standorten Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen können Jugendliche einen von über 20 Berufen erlernen. Der CHEMPARK-Manager und -Betreiber CURRENTA bildet hier über 2.200 junge Menschen aus – unter anderem für Bayer, Covestro, Lanxess, Tectrion, die Ausbildungsinitiative Rheinland und für den eigenen Bedarf. Somit starten bis zu 800 Nachwuchsfachkräfte in 2021 ihre Ausbildung im naturwissenschaftlichen, technischen oder kaufmännischen Bereich.

Warum im CHEMPARK ausbilden lassen?

Der CHEMPARK-Manager und -Betreiber CURRENTA bildet in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen über 2.200 junge Menschen aus – unter anderem für Bayer, Covestro, Lanxess, Tectrion, die Ausbildungsinitiative Rheinland und für den eigenen Bedarf. Das Besondere: Die Ausbildung findet in einem trialen System statt und unterscheidet sich im Aufbau somit von vielen anderen Ausbildungen.

Der Karrierebooster für Fachkräfte

Im Februar 2021 startet wieder die Jagd nach der Meisterschaft in Leverkusen. Nicht im Fußballstadion, sondern im CHEMPARK. Bildungsreferent Walter Schulte erläutert im Interview die Vorteile der Fortbildungen zum Industriemeister.

Unterwegs ‚auf Strecke‘

Tim Sebastian Sonntag ist 17 Jahre alt und hat gerade eine sehr wichtige Entscheidung getroffen: die Wahl seines Ausbildungsberufs, Eisenbahner. Tim begeistert sich seit Jahren für die Schienenfahrzeuge und war schon als Jugendlicher gerne mit seiner Modelleisenbahn „auf Strecke“ unterwegs. Jetzt geht für ihn ein Traum in Erfüllung: Seit dem 1. August 2020 ist er Auszubildender zum „Eisenbahner im Betriebsdienst“ bei der Chemion Logistik GmbH.

Selbstbestimmt, digital und krisensicher

Expertenschätzungen zufolge fallen in diesem Jahr coronabedingt bundesweit rund 45.000 Ausbildungsplätze weg. Viele Azubis werden von ihren Ausbildungsbetrieben nicht wie gewohnt übernommen. Auch für das kommende Jahr sind die Aussichten trüb. Nicht so im CHEMPARK: Hier gibt es nach wie vor ein vielfältiges Angebot gut entlohnter Ausbildungsplätze mit hervorragenden Zukunftsaussichten.

Gute Aussichten mit studienintegrierter Ausbildung im CHEMPARK

Die dualen Wirtschaftsinformatikstudenten der Tectrion sind mitten im Prüfungsstress: Der Abschluss ihrer studienintegrierten Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung ist in greifbarer Nähe. Was es braucht, um als Wirtschafts- und Fachinformatiker nach Ausbildung und Studium erfolgreich in den Job zu starten, und wie das bei Tectrion aussieht, zeigt der Erfahrungsbericht von Jörg Nelissen, Florian Blombach und Ausbilder Marcel Roos.

Entdeckerfreude „am Abzug“

Annika Altena ist angehende Chemielaborantin und im zweiten Ausbildungsjahr. Annika macht Chemie einen Riesenspaß – deshalb gibt sie am Abzug auch so richtig „Gas“. Am Abzug? – Na, klar. Zu jedem guten Labor gehört auch ein entsprechender Abzug. Das ist ein Laborarbeitsplatz wie eine Art großer Glaskasten mit Tischplatte und Abzugshaube, kurz: Abzug …

Werkfeuerwehr mit besonderem Know-how

Werkfeuerwehr mit besonderem Know-how für die Rettung aus Industrieanlagen Im Fokus: besondere Jobs im CHEMPARK Wenn Michael Meier und seine Kollegen sich im Notfall anseilen, absichern oder abseilen, muss jeder Griff sitzen und [...]

„Die Ausbildung im CHEMPARK hat mir gezeigt, wie wichtig Teamarbeit wirklich ist.“

Christina Hu, Auszubildende (Duales Studium Chemie) bei Covestro

„Die Ausbildung im CHEMPARK hat mir den Beginn einer vielversprechenden Karriere ermöglicht.“

Tim Sonntag, Auszubildender zum Eisenbahner im Betriebsdienst bei Chemion

„Die Ausbildung im CHEMPARK hat mich beruflich in die Richtung gebracht, in die ich mich gerne entwickeln wollte.“

Phillip Krause, Auszubildender zum Elektroniker für Betriebstechnik bei Tectrion

Aus den Standorten

Currenta unterstützt Frauenberatung in Dormagen

Wenn Dr. Gerta van Oost schildert, dass die Zahl der Frauen, die Hilfe wegen häuslicher Gewalt suchen, seit dem Beginn der Corona-Pandemie stetig steigt, wird ihr Blick sorgenvoll. „Die Vorschriften, die die Ausbreitung des Virus verhindern sollen, führen leider auch immer wieder dazu, dass Frauen im häuslichen Umfeld vermehrt Gewalt erfahren“, erklärt van Oost aus dem Vorstand des Vereins Frauen helfen Frauen e.V., der seine Beratung auch im Netzwerk Alte Apotheke in Dormagen anbietet.

Traumbilder aus dem Literaturlabor

21 Kurzgeschichten zu Bildern von Leverkusener Künstlerinnen und Künstlern: Die entstandene Buchveröffentlichung „Traumbilder“ aus dem „Literaturlabor Leverkusen“, kurz LitLabLev, verbindet zwei Welten. Denn in der nun abgeschlossenen Runde der vom CHEMPUNKT mitgeförderten Initiative ging diesmal nicht nur um Literatur, sondern auch um Kunst.

Nähe auf Distanz zeigen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des CHEMPARK-Managers und -Betreibers beweisen ehrenamtliches Engagement. Bei der diesjährigen Mitarbeiterspendenaktion wählten sie 48 gemeinnützige Institutionen in den Nachbarschaften der Werke aus, die von CURRENTA eine finanzielle Unterstützung erhalten. Und diesmal, in Zeiten der Pandemie, unter einem besonderen Motto.

Ohrgesundheit – ein Leben lang

Die beiden CURRENTA-Schallschutztechnikexperten Markus Fuchs und Volker Thele kennen die Betriebe an den CHEMPARK-Standorten nicht nur wie ihre Westentasche, weil sie bei ihrer Arbeit regelmäßig von Betrieb zu Betrieb touren: Sie können sie quasi „erhören“ und wissen, wie die Betriebe „klingen“ – und zwar im Inneren.

CHEMPARK-Zahl

Über

0
junge Menschen haben in den vergangenen zehn Jahren eine Ausbildung im CHEMPARK abgeschlossen.
0
junge Menschen haben in den vergangenen zehn Jahren eine Ausbildung im CHEMPARK abgeschlossen.